Sie sind hier: Startseite / Kindergärten

Artikelaktionen

Kindergärten

Bitte klicken Sie links für weitere Informationen.
Bild Legende:
1 Amerbachstrasse 7 Stephan Sohn, Beatrice Erb 061 692 92 18
2 Markgräflerstrasse 49 Cecilia Ari, Nadine Morante 061 691 39 20
3 Horburgstrasse 51 Isabelle Ritter, Donata Gentinetta, Nadine Morante 061 681 32 59
4 Riehenring 199 Tania Zamorano, Patricia Lopez 061 692 68 84
5 Unterer Rheinweg 66 Pascal Grieder, Julia Ernst 061 692 10 04
6 Kasernenstrasse 25 Marianne Geiger, Rebekka Bernasconi  061 681 71 72 
7 Dreirosenschulhaus A      Miriam Lanz, Saša Sprecher-Krey 061 208 50 75
7 Dreirosenschulhaus B Camilla Egger, Brigitte Demenga, John Botkin 061 208 50 76

ÖFFNUNGSZEITEN

Externe Kindergärten
Montag bis Freitag 08.00 – 12.00 Uhr
Montag- und Dienstagnachmittag 14.00 – 16.00 Uhr

Kindergärten Dreirosenschulhaus
Montag bis Freitag 08.00 – 12.15 Uhr
Montag- und Dienstagnachmittag 14.00 – 15.45 Uhr


EINLAUFZEIT FÜR DIE KINDER
Vormittag 08.00 – 08.30 Uhr
Einlaufzeit bedeutet, dass sich die Kinder in der angegebenen Zeitspanne im Kindergarten ein nden können. Ihr Kind geht nur an einem Nachmit- tag in den Kindergarten. Ob Montag oder Dienstag wird Ihnen die Kinder- gartenlehrperson mitteilen. Wir bitten Sie, ihr Kind immer pünktlich in den Kindergarten zu schicken. Kinder, die zu früh eintreffen, sind unbe- aufsichtigt. Kinder, die zu spät kommen, könnten vor verschlossener Tür stehen. Sollte es einmal Abweichungen zum regulären Stundenplan ge- ben, wird Sie die Kindergartenlehrperson rechtzeitig informieren.

SCHULWEG
Die Kinder sollen den Schulweg selbständig und zu Fuss bewältigen. Die Bewegung an der frischen Luft wird ihnen gut tun. Bitte bringen und holen Sie Ihr Kind nur in Ausnahmefällen mit dem Auto.

ZNÜNI
Ein gesundes Znüni ist für den langen Kindergartenmorgen wichtig und nötig. Wir bitten Sie deshalb, Ihrem Kind ein gesundes, fettarmes und zuckerfreies Znüni mitzugeben. Nähere Informationen und Tipps dazu werden Sie direkt von der Kindergartenlehrperson erhalten. Zu Beginn des Schuljahres bekommt jedes Kind eine Znünibox.

ZUSÄTZLICHE FÖRDERUNG
Ihr Kind wird im Kindergarten ganzheitlich und seinen Bedürfnissen entsprechend gefördert. In speziellen Situationen können Fachpersonen zur Unterstützung beigezogen werden. Sollte Ihr Kind zusätzliche För- derung benötigen, wird Ihre Kindergartenlehrperson dies mit Ihnen be- sprechen.

STANDARDSPRACHE IM KINDERGARTEN
Im Kindergarten sollen die Kinder Erfahrungen mit der Standardsprache (Hochdeutsch) sammeln und ihre Sprachkompetenz erhöhen können. Aber auch der Dialekt soll gleichwertig zum Zuge kommen. Wie das in Ihrem Kindergarten konkret umgesetzt wird, erfahren Sie von Ihren Kin- dergartenlehrpersonen am Elternabend.

KINDERGARTENBESUCHE
Im Kindergarten nden keine of ziellen Besuchstage statt. Sie sind jedoch herzlich eingeladen, den Unterricht zu besuchen. Es ist die beste Möglich- keit, einen Einblick in den Kindergartenalltag zu erhalten. Bitte melden Sie Ihren Besuch rechtzeitig direkt bei der Kindergartenlehrperson an.

ELTERNGESPRÄCH
Einmal pro Jahr ndet ein obligatorisches Elterngespräch statt. Die Kin- dergartenlehrperson wird mit Ihnen über die Entwicklungsschritte Ihres Kindes sprechen und Ihnen zeigen, wie es in seinem persönlichen Lern- prozess gefördert und begleitet wird. Nach Bedarf werden weitere El- terngespräche vereinbart.

ELTERNABENDE
Einmal jährlich werden Sie zu einem obligatorischen Elternabend einge- laden. Die Einladung dazu erhalten Sie rechtzeitig von der Kindergar- tenlehrperson.

ELTERNRAT
Für den Elternrat der Primarstufe werden zwei Delegierte pro Kindergar- ten gewählt. Der Elternrat ist Partner der Schule. Dort werden die Anlie- gen der Eltern diskutiert und die Zusammenarbeit mit der Schule organisiert.

FRAGEN UND ANLIEGEN
Bei Fragen und Anliegen wenden Sie sich bitte immer zuerst an die Kindergartenlehrperson. Falls das Gespräch zu keiner Klärung oder Eini- gung führt, dürfen Sie sich gerne an die Schulleitung wenden.

VORGEHEN BEI KRANKHEIT
Wir bitten Sie, Ihr Kind im Krankheitsfall zu Hause zu behalten, damit keine anderen Kinder oder Lehrpersonen angesteckt werden. In diesem Falle bitten wir Sie, Ihr Kind am Morgen zwischen 08.00 und 08.30 Uhr telefonisch im Kindergarten abzumelden.

FAMILIENURLAUB
Ihr Kind hat während der Kindergartenzeit Anrecht auf insgesamt 10 Tage Familienurlaub. Wir bitten Sie, den gewünschten Urlaub min- destens zwei Wochen im Voraus bei der Kindergartenlehrperson anzu- melden.

URLAUB FÜR RELIGIÖSE FEIERTAGE
An den hohen Feiertagen Ihrer Religionsgemeinschaft darf Ihr Kind dem Unterricht fernbleiben (begründete Absenz). Teilen Sie der Klassenleh- rerin oder dem Klassenlehrer Ihres Kindes die Daten frühzeitig mit.

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT

  • Im ersten Kindergartenjahr werden alle Kinder vom Kinder- und Ju- gendgesundheitsdienst kontrolliert.

  • Jährlich werden die Zähne aller Kinder vom Schulzahnärztlichen Dienst kontrolliert.

  • Ein Mal im Jahr zeigt die Polizei den Kindern, wie sie sich im Verkehr verhalten sollen.

  • Zudem werden die Kinder in der Kindergartenzeit vertraut gemacht im Umgang mit Hunden. Auch hierzu werden Sie von den Kindergarten- lehrpersonen zusätzlich informiert.

ADRESSÄNDERUNGEN
Bitte denken Sie daran, der Kindergartenlehrperson Adressänderungen umgehend mitzuteilen.


« Dezember 2020 »
month-12
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3