Sie sind hier: Startseite / Primarstufe / Förderung

Artikelaktionen

Förderung

Begabungsförderung

Die Förderung von Begabungen aller Schülerinnen und Schüler erfolgt in erster Linie im täglichen Regelunterricht und ist Teil des Grundangebotes. Am Standort Lysbüchel besteht zusätzlich neu ein niederschwelliges und stärkenorientiertes Angebot der integrativen Talent- und Begabungsförderung auf der Kindergarten- und Primarstufe. Eine Förderlehrperson arbeitet dabei eng mit den Klassenlehrpersonen zusammen, unterstützt und fördert einzelne Kinder oder Kleinstgruppen (auch klassenübergreifend), die für erhöhte Anforderungen Bereitschaft zeigen.

Begabungsfenster

Bild Legende:

Das Begabungsfenster der Stadt Basel hat einen eigenen Kinderblog. Darauf sind auch Beiträge von Kindern des Standortes Lybüchel zu finden.

DaZ

Kinder, die neu ins Schulhaus Lysbüchel kommen und keine Deutschkenntnisse haben, erhalten in unserem Schulhaus während eines Schuljahres wöchentlich 12 Lektionen DaZ-Unterricht. Anschliessend können sie noch während zwei Schuljahren den schulhausinternen DaZ-Aufbauunterricht besuchen.

Heilpädagogik

In allen Klassen arbeitet eine Schulische Heilpädagogin oder ein Schulischer Heilpädagoge (SHP). Diese arbeiten sehr eng mit den jeweiligen Klassenlehrpersonen zusammen. Einige Kinder werden enger betreut als andere.

Logopädie

Auffälligkeiten in der Sprachentwicklung können sich vielfältig äussern: in der verbalen und non- verbalen Sprache, im Sprechen, im Redefluss, beim Schlucken, in der Atmung und Stimme. Später können auch das Lesen und Schreiben oder das Zahlenverständnis betroffen sein. Logopädinnen und Logopäden arbeiten mit Kindern, bei denen sich solche Auffälligkeiten zeigen. Zudem beraten sie Eltern, Lehr- und Fachpersonen.

Die Logopädie findet im Einzel- oder Gruppensetting während dem Unterricht, im Teamteaching mit der Klassenlehrperson oder in der Freizeit statt. Nach Absprache mit den Eltern, können Lehrpersonen ein Kind zur logopädischen Abklärung anmelden.

 

Psychomotorik

Psychomotorik betont die Wechselwirkung und den Zusammenhang von Gefühlen, Gedanken, Empfindungen, dem Körper und der Bewegung (Motorik). Sie sieht die kindliche Bewegung als Einheit von Erleben, Denken, Fühlen und Handeln. Die Psychomotorik verfolgt unter Anderem das Ziel, die motorischen Möglichkeiten des Kindes zu erweitern und zu verbessern und dessen Wahrnehmung zu Raum und Zeit zu schulen. Sie fördert die Eigen- und Fremdwahrnehmung und hilft dem Kind dabei, in einer Gruppe seinen Platz zu finden. Die Psychomotorik findet einzeln oder in Kleingruppen (2 Kinder) im Schulhaus Lysbüchel statt. Nach Absprache mit den Eltern, der Klassen-, Kindergarten- und der SHP-Lehrperson kann ein Kind der Psychomotorik zugeteilt werden.

Hausaufgabenhilfe

Aufgrund der Corona-Situation findet das Angebot zurzeit nicht statt. In Absprache mit der Lehrperson kann für einzelne Kinder Hausaufgabenhilfe organisiert werden.