Sie sind hier: Startseite / Primarschule / Unsere Schule / Schulhund Jaza

Artikelaktionen

Schulhund Jaza

Unsere Schulhündin Jaza ist einer unserer drei Schulhunde. Die Lehrpersonen, die ihre Hunde in die pädagogische Arbeit in der Schule einbeziehen, haben sich in der Arbeitsgemeinschaft Schulhunde zusammengeschlossen. 
Hier lesen Sie mehr über die AG Schulhunde an unserem Standort.

Bild Legende:

Artikel aus dem Basler Schulblatt - Schulhund Jaza tut allen gut

Sie heisst Jaza, ist fünf Jahre alt, wiegt 30 Kilo und hat hellbraune Haare. Und sie ist an zwei Morgen pro Woche in der 1b der Primarschule Wasgenring anzutreffen. Jaza wurde aber nicht vorzeitig eingeschult, sondern ist Klassenlehrerin Bettina Dötzers Golden Retriever. Gemeinsam haben die beiden eine Weiterbildung für Therapiehunde mit Schwerpunkt Pädagogik besucht. Seither lässt sich die Hündin nicht mehr aus dem Klassenzimmer wegdenken.

"Am Morgen empfängt Jaza die Kinder schwanzwedelnd, was sofort für gute Stimmung sorgt", erzählt Bettina Dötzer. Das gilt auch für jene Momente, in denen der Hund das Gegenteil von dem tut, was die Lehrerin der Klasse gerade aufträgt. Sie sagt: "Wir beginnen mit Stillarbeit" - und Jaza macht sich mit einem kurzen "wuff!" bemerkbar. Das wirke lösend, sagt Dötzer schmunzelnd. 

Mit Jaza im Klassenzimmer lernen die Schülerinnen und Schüler, Verantwortung zu übernehmen. Sie wissen, dass der Golden Retriever alles frisst, was am Boden herumliegt. Auch Sachen, die einem Tier gar nicht gut tun. Fällt einem Kind etwa ein Radiergummi herunter, ist sogleich ein anderes zur Stelle, um ihn aufzuheben. Ein Buhlen um die Gunst der Hündin gebe es jedoch trotz ihrer grossen Beliebtheit nicht. "Die Kinder wissen, dass sich Jaza mal zum einen und mal zum anderen Kind hinsetzt", sagt die Primarlehrerin.

Im Unterricht vermittelt Bettina Dötzer den Erstklässlerinnen und Erstklässlern, wie sie Hunden begegnen können:  Wie verhalte ich mich, wenn ich vor Hunden Angst habe? Welche Auswirkungen hat meine Reaktion - zum Beispiel kreischend wegrennen - auf das Tier? Was mag es, was nicht? Und ein "Bürsten Handschuh" hilft, Kontakt mit der Hündin aufzunehmen. Manche Kinder stehen für den Hund auch früher auf: Es hat sich eingebürgert, dass Mädchen und Buben der 1b an Jaza- Tagen vorzeitig zur Schule kommen, um Lehrerin und Hündin beim morgendlichen Spaziergang zu begleiten: Spätestens um 7:30 Uhr stehen sie da und können es kaum erwarten, dem Bächlein in Wasgenring- Nähe entlangzugehen. Die Bewegung tut nicht nur dem Golden Retriever gut.

 

Quelle: Basler Schulblatt, Nr.3/18

« August 2022 »
month-8
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4