Sie sind hier: Startseite / Primarschule

Artikelaktionen

Primarschule

Bild Legende:

Seit 2013/14 dauert in Basel-Stadt die Primarschule – wie in den andern Kantonen - sechs Jahre. Sie vermittelt den Schülerinnen und Schülern eine stabile Grundausbildung wie sie im Lehrplan 21 für jedes Fach und jeden Fachbereich vorgegeben wird.

In einer Klasse sind maximal 25 Schülerinnen und Schüler eingeteilt. Sie werden in unterschiedlichsten Fächern unterrichtet. Unterrichtssprache ist Hochdeutsch.

Dem Alter entsprechend lernen die Kinder durch Erleben, Handeln und Experimentieren. In der 3. Klasse beginnt der Fremdsprachenunterricht mit Französisch, in der 5. Klasse folgt Englisch.

Der Unterricht ist ganzheitlich, erfahrungsorientiert und oft auch fächerübergreifend. In der Primarschule sind sowohl die intellektuellen wie auch die schöpferischen und körperlichen Fähigkeiten der Kinder gefragt. Die Kinder sollen die Welt mit Kopf und Hand begreifen lernen. Nicht nur die Fachkompetenz wird gefördert, sondern auch die Sozialkompetenz, das  Übernehmen von Verantwortung für sich, die Mitmenschen und die Umwelt. Die Lehrpersonen berücksichtigen dabei den jeweiligen Entwicklungsstand der Kinder und bauen auf den individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten auf. Engagierte Lehr- und Fachpersonen begleiten, betreuen und fördern die Kinder je nach Bedarf, damit diese für die Zukunft gut gerüstet sind.

Informationen zum Primarschuleintritt

Wie bereite ich mein Kind auf den Eintritt in den Kindergarten vor? Was lernt mein Nachwuchs in der Primarschule? Wie funktioniert das Basler Schulsystem eigentlich?
Solche Fragen werden gewöhnlich an den Informationsabenden für Eltern beantwortet. Da die Veranstaltungen wegen des Corona-Virus nicht stattfinden können, finden Eltern die wichtigsten Antworten online.